SEG Behandlung

Allgemeines

Zum Einsatzspektrum gehören neben der Verletztenversorgung auch der Betrieb von Behandlungszelten, Patientenablagen und vieles mehr.

Prinzipiell sind derzeitin der SEG Behandlung drei verschieden Einsatzszenarien beplant.

  • BHP 10 (erweiterbar auf BHP 25 und BHP 50)
  • Patientenablage
  • Erstversorger Trupp

Diese Szenarien werden durch alle im Katastrophenschutz beteiligten Organisationen im Rettungsdienstbereich Rosenheim umgesetzt.

Ablauf

Bei größeren Schadensereignissen kommt der Rettungsdienst schnell an seine kapazitiven Grenzen. In diesem Fall wird die SEG Behandlung auf Anforderung des Einsatzleiters vor Ort oder primär durch die Integrierte Leitstelle Rosenheim (ILS) ab der Einsatzschwelle MANV I (= mehr als 10 Verletzte / Erkrankte) alarmiert.

Vor Ort übernehmen die Helfer der SEG die medizinische Versorgung der Verletzten. Zusätzlich wir weiteres medizinisches Material zugeführt (z.B. vorgewärmte Infusionen, EKG´s, Defibrillatoren, Beatmungsgeräte uvm.)

Fahrzeug der Bereitschaft Rohrdorf

  • Funkrufname: RK Rohrdorf 54/1
  • Fahrzeugtyp: MB Sprinter 507 D, 70 PS, BJ 1988
  • Ausstattung: ehem. Arzttruppwagen umgebaut zu einem GW San. Ausstattung nach Typenblatt für GW San 25 im Konzept SEG Behandlung.
    10 K Tragen, Kiste Infusion (beheizt) , Kiste Volumenersatz (beheizt), Beatmungseinheiten, Kiste Verbandsmaterial, Kiste Immobilisation, Verletztenpacks (beheizt), 4 Absaugpumpen, 4 AED LP 500/1000, 1 Tragestuhl, Vakuummatratzen, 4 Schaufeltragen, 5 Tragenlagerungsgestelle, Notfallmedikamente
  • Im BRK Rohrdorf seit 2009

Derzeit laufen Planungen für ein Ersatzbeschaffungskonzept.